Sie befinden sich auf: Ratgeber für Sprachaufenthalte : Die Schulen : Lehrmethoden

Lehrmethoden

Lehrmethoden

Die Lehrmethoden, die von den Lehrkräften der Sprachschulen im Ausland angewandt werden, sollen den Fortschritt der Studierenden beim Erlernen einer Fremdsprache erleichtern.

Um die aktive Teilnahme der Studierenden zu fördern, sind gewöhnlich nicht mehr als 15 Teilnehmer in einer Klasse, und das auch in den grossen Schulen. Dank dieser Teilnehmerbeschränkung werden der mündliche Austausch zwischen den Studierenden und der Kontakt zum Professor erleichtert.

Die Lehrkräfte haben alle ein Diplom, mit dem sie Ihre Muttersprache als Fremdsprache unterrichten können. Bei ihrer Universitätsausbildung haben sie pädagogische Kenntnisse erworben und wurden mit den modernen Lehrmethoden vertraut gemacht.

Auch die Motivation der Studierenden ist entscheidend, um eine gute Dynamik in der Klasse zu entwickeln. Ein guter Unterricht wird durch das Verwenden verschiedener Lehrmittel garantiert und das Integrieren von aktuellen Lehrbüchern, Fernsehen, Hörtexten, Ausflügen in die Stadt, Lektüre von Medien der Region usw. im Unterricht trägt zu einem besonderen Interesse der Studierenden am Unterricht bei.

Da die Studierenden im Zentrum der Unterrichtsmethoden stehen ist der Zugang zur Fremdsprache besonders kommunikativ. Durch das Lernen einer Fremdsprache im Ausland verbessern die Studierenden nicht nur ihre Sprachkenntnisse, sondern sie können sich bei dieser einzigartigen Erfahrung weiterentwickeln. Die Schulen schauen sich jeden Studierenden einzeln an, bevor er/sie dann in die den Sprachkenntnissen angepasste Gruppe eingeteilt wird.

Die Sprachschulen stellen eine vielfältige Einrichtung zur Verfügung, um ein besonders gutes Klima zum Lernen während des Unterrichts zu ermöglichen und damit die Studierenden während ihres Aufenthalt mit Freude ihre Kenntnisse erweitern können.