Sie befinden sich auf: Ratgeber für Sprachaufenthalte : Offizielle Sprachprüfungen : Deutsch : KDS

KDS

KDS (Kleines Deutsches Sprachdiplom)

Das KDS entspricht dem Schwierigkeitsgrad des ZOP, wobei es hier vor allem um literarische Texte und Literaturkenntnisse gehtt. Das KDS ist ein Beweis für sehr gute Kenntnisse der deutschen Literatur, für sehr gute Verständnisfähigkeiten und Textanalysekomptenzen.

Wenn Sie das KDS-Diplom besitzten, dann brauchen Sie keine Aufnahmeprüfung zum Eintritt in die deutschen Universitäten ablegen. Ausserdem können Sie Deutsch als Fremdsprache unterrichten. Das KDS geniesst eine sehr guten Ruf und wird von Arbeitgebern des öffentlichen und privaten Sektors als Nachweis für hervorragende Sprachkenntnisse anerkannt.

Entscheiden Sie sich für das KDS, wenn:

  • Sie ein Studium in Deutschland beginnen möchten
  • Sie gute Kultur und Landeskenntnisse über Deutschland haben
  • Sie Student sind und eine zusätzliche Prüfung für Ihr Sprach- oder Literaturstudium in Deutsch benötigen

Wie setzt sich das KDS zusammen?

1. Schriftliche Prüfung (5Stunden)
Analyse von literarischen Texten oder Texten über die deutsche Kultur. Vorbereitung von literarischen Themen über zwei Bücher nach Wahl, Diskussionen und Gruppendiskussion. Es wird von Ihnen eine genaue Präsentation der bisher von Ihnen gelesenen literarischen Werke erwartet. Hierbei sollen Sie vor allem Ihre Fähigkeit, innerhalb einer begrenzten Zeit Aufgaben über verschiedene Literaturtypen zu erfüllen und auf angemessene Ihre persönliche Meinung auszudrücken, unter Beweis stellen.

2. Mündliche Prüfung (20 Minuten)

Sie müssen imstande sein, verschiedene Referate über vorgegebene Themen zu halten. Dabei ist es unerlässlich, sich besonder gut auzudrücken. Ausserdem müssen Sie auch einen Text laut vorlesen.

Für weitere Informationen über das ZD rufen Sie die Homepage des Goethe-Instituts ab.