Sie befinden sich auf: Ratgeber für Sprachaufenthalte : Die Schulen : Herkunft der Kursteilnehmer

Herkunft der Kursteilnehmer

Die internationalen Sprachschulen werden von Studierenden jeder Herkunft besucht. Die genaue Nationalitätenaufteilung hängt von dem Reiseziel und der Jahrzeit ab.

Sprachaufenthalte sind eine hervorragende Gelegenheit, andere Kulturen und Menschen aus vielen Ländern kennen zu lernen. Sie können Freundschaften mit Menschen aus allen Ecken der Welt schliessen. Nehmen Sie also Ihr Notizbuch in die Hand, um dort Personen die sozusagen von überall herkommen, einzutragen und vergessen Sie nicht, Ihre eigene Adresse weiterzugeben.

Je grösser die Schule ist, desto mehr Zugehöriger verschiedener Länder werden Sie vorfinden. Der grosse Vorteil besteht also darin, dass die Menschen aus allen Ländern, allen Kreisen und allen Altersgruppen kennen lernen können. Der Nachteil ist aber, dass in den grossen Schulen eine unpersönlichere Atmosphäre herrscht, als in den kleinen Schulen, wo sich jeder nach einer Woche Aufenthalt kennt.

Sie müssen wissen, dass es in den Sprachschulen ziemlich viele Studierende mit deutscher, genauso wie mit französischer, koreanischer oder japanischer Muttersprache, gibt. Dennoch werden nie mehr als 2 oder 3 Studierende, die die gleiche Sprache sprechen, in ein und derselben Gruppe sein.