Sie befinden sich auf: Ratgeber für Sprachaufenthalte : Unterkunftsarten : Gastfamilie

Gastfamilie

Die Unterkunft in der Gastfamilie wird von den Studierenden, die einen Sprachaufenthalt absolvieren möchten, bei weitem am meisten geschätzt. Diese Lebensart, an die man sich schnell anpassen kann, bietet zahlreiche Vorteile. Beginnend mit dem ersten Tag tauchen Sie ständig in die Sprache ein und sind in direktem Kontakt mit den Bewohnern des Landes.

Familie:
Die Gastfamilien für die Studierenden werden von den Schulen sorgfältig ausgewählt. Ausserdem werden sie immer wieder von den Schulen kontrolliert, damit eine besondere Qualität und Sicherheit bei der Unterkunft gewährleistet werden kann.

Eine Gastfamilie kann ein Paar mit oder ohne Kinder sein. Es kann sein, das die Kinder noch zu Hause wohnen, oder aber irgendwo anders und von Zeit zu Zeit vorbeikommen. Es kann auch vorkommen, dass die Gastfamilie nur eine Frau oder ein Mann ist, die/der alleine wohnt. Einige Gastfamilien nehmen mehrere Studierende auf. Wenn dies der Fall ist, dann wohnen Studierende mit derselben Muttersprache nicht unter einem Dach. Natürlich können Sie Ihre Wünsche äussern, bei welcher Art von Gastfamilie Sie wohnen möchten.

Zimmer:
Es steht ein eingerichtetes Zimmer für Sie zur Verfügung. In den meisten Fällen haben Sie die Wahl zwischen einem Einzel- oder Zweibettzimmer. Gewöhnlich teilen Sie das Badezimmer mit den Familienmitgliedern, wenn Sie jedoch ein privates Badezimmer wünschen, dann kann Ihnen das bei einigen Familien auch zur Verfügung gestellt werden.

Verpflegung:
Sie können sich für Halbpension, Vollpension oder für keine Verpflegung entscheiden. Abhängig vor der Übereinkunft mit der Schule kann Ihnen die Gastfamilie auch ein Lunch-Paket für den Mittag zubereiten. Stellen Sie sicher, dass Ihre Familie sofort ab dem ersten Tag weiss, für welche Verpflegung Sie sich entschieden haben, damit Sie weiss, welche Mahlzeiten sie für Sie zubereiten soll. Natürlich ist es auch verständlich, dass Sie nicht an allen Abenden zu Hause mit Ihrer Gastfamilie essen wollen. Wenn Sie einmal nicht da sind, dann brauchen Sie nur Ihrer Gastfamilie darüber Bescheid geben.

Lage:
Die Gastfamilien wohnen mehr oder weniger nahe bei der Schule. Im Idealfall können Sie die Schule leicht zu Fuss erreichen. Die Anreise beträgt aber höchstens 30 Minuten mit dem Bus, Zug, der Strassenbahn oder Metro. Wenn Sie einen Sprachaufenthalt in einer grossen Stadt absolvieren, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie ein öffentliches Verkehrsmittel benutzen müssen, um zur Schule zu kommen.

Spezielle Wünsche:
Um Ihren Erwartungen zu entsprechen, lässt Ihnen die Schule eine Fragebogen betreffend spezielle Wünsche (Kinder, Jugendliche, Haustiere, Diät, Allergien, Nichtraucher usw.) zukommen. Ihre Wünsche werden bei der Einschreibung berücksichtigt und können in den allermeisten Fällen eingehalten werden.

Einige Studierende sind sogar noch viele Jahre nach Absolvierung des Sprachaufenthalts in Kontakt mit Ihren Gastfamilien und haben diese auch wieder gesehen. Wenn Sie einen Freund haben, dem es bei einer Gastfamilie besonders gut gefallen hat, bitten Sie ihn, Ihnen den Namen der Familie zu geben, damit auch Sie dort wohnen können.